Abschlussklassen

Präsenzunterricht und Prüfung

Allgemeine Informationen Präsenzunterricht

Schutz von Risikogruppen hat Vorrang

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen leben, die einer der genannten Risikogruppen angehören. In diesem Fall bitten wir um eine Nachricht an die Schule. Berufsschüler informieren zusätzlich ihre Ausbildungsbetriebe.

Prüfungsvorbereitung hat Vorrang: Keine Klassenarbeiten für Prüflinge

Prüfungsklassen konzentrieren sich im Präsenzunterricht an der Schule ausschließlich auf die Vorbereitung der Abschlussprüfungen. Es werden in dieser Zeit keine Klassenarbeiten geschrieben.

Teilnahme am Nachtermin flexibel möglich

Schülerinnen und Schüler der Vollzeitschulen, die sich unsicher fühlen, aus welchen Gründen und Bedenken auch immer, müssen nicht am Haupttermin der Abschlussprüfung teilnehmen und können stattdessen den ersten Nachtermin wählen. Diese Entscheidung kann nur einheitlich für alle Prüfungsteile des Termins getroffen werden und muss im Vorfeld mit der Abteilungsleitung besprochen werden. Für die Berufsschule liegt kein Nachtermin vor.

Hygiene- und Abstandsregeln besonders wichtig

Aufgrund der hohen Anforderungen des Infektionsschutzes, wie der Einhaltung der Abstandsgebote, kleinere Gruppengrößen und zusätzlicher hygienischer Maßnahmen, stimmen wir uns zur Umsetzung des Schulbetriebs eng mit unserem Schulträger ab. Es wird eine Hygieneinfrastruktur, wie beispielsweise Waschgelegenheiten für die Hände, ausreichend Seife und Einweghandtücher sowie die Sitzordnungen in den Klassenräumen zur Wahrung des Mindestabstands von 1,5 Metern geben. Allen Schülerinnen und Schülern werden am ersten Schultag Schutzmasken ausgegeben und entsprechende Hygiene-Hinweise erteilt.

Stundenplan und Sitzordnung

Die Stundenpläne werden derzeit überarbeitet und sind ab 30.04. über Untis abrufbar. Bei größeren Klassen erfolgt die Aufteilung in kleinere Lerngruppen. Ggf. wird hierfür eine Änderung der Möblierung der Klassenzimmer vorgenommen.

Schulweg und Schülerbeförderung

Älteren Schülerinnen und Schülern empfiehlt die Schulverwaltung, wo immer möglich individuell zur Schule zu kommen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Parkplätze werden nicht auf gültige Parkberechtigungen kontrolliert. Bei Benutzung von Bussen und Bahnen des ÖPNV ist das Tragen von Masken vorgeschrieben.

Mund- und Nasenschutz

Eine Maske wird als Erstausstattung vom Schulträger bereitgestellt. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist für die Teilnahme am Unterricht keine Vorgabe. Sollten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte diesen aber verwenden wollen, so spricht nichts dagegen. Außerhalb des Unterrichtsraums besteht ein Maskengebot.

Weitere Informationen

Schülerinnen und Schüler der Prüfungsklassen des WG, der WO, des BK2 und der Wirtschaftsschule erhalten weitere Informationen zur Prüfungsdurchführung über Ihren Klassenlehrer.

Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Berufsschule klicken bitte hier.


Kaufmännische Schule Aalen, Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 07361/566-300 | info@ks-aalen.de | Impressum | Datenschutzerklärung

...wird geladen