Römerstadt – Stauferstadt – Reichsstadt

Historische Stadtführung durch Aalen

Kolleginnen und Kollegen der Kaufmännischen Schule in Aalen machten sich am Dienstag, dem 24. Mai zu einer historischen Stadtführung durch Aalen auf.

Auf einem einstündigen Rundgang durch Aalens Gassen gewann die Gruppe interessante Einblicke in die wechselhafte Geschichte der Stadt. Gegründet von den Römern und übernommen von den Staufern, wurde die Stadt schließlich 1360 zur freien Reichsstadt.

Der Name „Aalen“ kommt deshalb auch nicht, wie man vermuten könnte, vom gleichnamigen Fisch, sondern vom lateinischen „Ala“, was „Flügel“ bedeutet.

Einem Fisch setzte hingegen der Aalener Dichter Schubart ein Denkmal – indem er seinem bekanntesten Werk den Titel „Forelle“ gab.

Beflügelt von zahlreichen Anekdoten, Hintergrundinformationen und historischen Details, die man beim Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Stadt erfuhr, ließ die Gruppe den Abend schließlich in einem Biergarten ausklingen

(Lk)


Kaufmännische Schule Aalen, Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 07361/566-300 | info@ks-aalen.de | Impressum | Datenschutzerklärung

...wird geladen