Großhandel- und Außenhandel

Schwerpunkt Großhandel

Ansprechpartner im Team Großhandel:

Thomas Schumacher und Tobias Maier  (Berufsgruppenvorsitzende)

E-Mail: thomas.schumacher@ksaalen.de

 

Was lernen / machen Groß- und Außenhandelskaufleute?

Allgemeine Informationen zum Ausbildungsberuf

Video zum Beruf Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Informationen der IHK Ostwürttemberg

Bildungsplan

An der KSA werden Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement mit Schwerpunkt Großhandel unterrichtet. Der Schwerpunkt Außenhandel wird aktuell nur an wenigen Schulen unterrichtet. Zur Zeit liegt die nächste Schule mit Schwerpunkt Außenhandel in Karlsruhe. Betriebe, die Auszubildende mit diesem Schwerpunkt ausbilden, müssen ihre Auszubildenden dort anmelden.

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement sind in den Branchen wie Metall, Lebensmittel, Elektronik, Kunststoffe, Baustoffe, Badausstattung und Textil bei Großhandelsbetrieben tätig. Es werden große Mengen von Waren und Rohstoffen beschafft und dann an Einzelhändler, Handwerker und selten auch an Privatkunden weiterverkauft.

Dabei stehen die Auszubildenden in engem Kontakt mit Kunden, Herstellern und Lieferanten. Sie lernen dabei Kunden fachgerecht zu beraten, bei Kaufentscheidungen zu unterstützen, Kaufverträge abzuschließen und gegebenenfalls Reklamationen der Kunden zu bearbeiten. Außerdem gehören das Verhandeln mit Lieferanten und die Organisation der Logistik zur alltäglichen Arbeit von Groß- und Außenhandelskaufleuten.

 

Welche Anforderungen werden an angehende Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement gestellt?

Neben guten mathematischen Kompetenzen brauchen Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement auch ein sicheres Auftreten sowie sprachliche Kompetenzen im Kontakt mit Kunden und Lieferanten. Da die Großhandelsbetriebe auch grenzüberschreitende Handelsbeziehungen unterhalten sind zudem gute Kenntnisse in einer Fremdsprache von Vorteil.  Aus diesem Grund wird auch Englisch an der Kaufmännischen Berufsschule Aalen in jedem Lehrjahr im Groß- und Außenhandel unterrichtet. (s.a. unten „Wie sieht der Stundenplan aus?“)

 

Welche Aktionen gibt es an der Kaufmännischen Schule Aalen?

Im zweiten Lehrjahr machen die Klassen im Groß- und Außenhandel gemeinsam mit den Klassen aus dem Bereich Logistik einen Ausflug zur LOGIMAT nach Stuttgart, der größten internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss in Europa. Dort können Neuigkeiten aus der Branche in Erfahrung gebracht und Innovationen aus den Bereichen Logistik, Lagerhaltung und Verpackung in Aktion gesehen werden. Einige Schüler erhalten auch Aufträge von den Betrieben.

 

Welche Möglichkeiten bietet der Beruf nach der Ausbildung?

Der Beruf Großhandelskaufmann/-kauffrau setzt die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung voraus und eröffnet hier zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten vom Handelsfachwirt bis zum Betriebswirt. Diese Weiterbildungsmaßnahmen werden dann meist begleitend zum Beruf durchgeführt.


Kaufmännische Schule Aalen, Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 07361/566-300 | info@ks-aalen.de | Impressum | Datenschutzerklärung

...wird geladen